PPF - Produktionsprozess- und Produktfreigabe (international: PPAP)

Das PPF-Verfahren erbringt vor Serienbeginn den Nachweis, dass die in Spezifikationen vereinbarten Kundenanforderungen (z.B. Komponenten - Lastenheft, Zeichnungen, Normen, Verpackungsanweisungen, Änderungsstand, Kapazitäten und Flexibilität) und sonstige Anforderungen (z. B. Gesetze, Normen) erfüllt werden.

Die Freigabe umfasst die Bewertung der Prozesse und Produkte.

Das PPF-Verfahren wird größtenteils im automotiven Bereich eingesetzt. 

Die t.neubert GmbH hat diese Methode dahingehend modifiziert, dass z.B. auch für Kleinserien 

(Losgröße >150 Stück/Jahr) im Maschinenbau und/ oder deren Komponenten dieses System von hohem Nutzen ist.

Weitere Anwendungen sind:

Die t.neubert GmbH erstellt oder sichtet Ihre wesentlichen Dokumente zur Erstbemusterung in Form eines Dienstleistungs-/ Werkvertrages oder als Arbeitnehmerüberlassung bei Ihnen vor Ort.

Seminar zur PPF

Ihr Team

Ihre Ansprechpartnerin:

Ingrid Teichmann

Tel.: 0711 252440-20

eMail: ite(at)t-neubert.eu

t.neubert GmbH  Schönbergstrasse 23  73760 Ostfildern    Tel.: 0711 252440-10  eMail: info(at)t-neubert.eu Impressum

t.neubert GmbH  Am freien Feld 16       73669 Lichtenwald Tel.: 0711 252440-50