# S40-10 Elementarwissen zur CE-Kennzeichnung technischer Produkte

Der bedeutendste Vorteil der CE-Kennzeichnung ist die Ermöglichung eines freien Marktes innerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums.
Das Ziel sind sichere Produkte und eine angemessene Dokumentation.
Die Freiheiten der Hersteller und der Konstruktion sind nahezu grenzenlos.
Der Gesetzgeber formuliert ausschließlich grundlegende Schutzanforderungen als Ziele. Die Kreativität des Einzelnen ist fachbereich- und projektübergreifend gefragt wie nie zuvor.
Sie erhalten in diesem Intensivlehrgang die Werkzeuge (Vorlagen) / ein System, um die CE-Kennzeichnung zu verstehen, die Vorteile zu erkennen und die wesentlichen Dokumente auf Plausibilität zu überprüfen durch folgende Inhalte:
• Bedeutung CE-Zeichen
• Grundidee der CE-Kennzeichnung
• EU-Richtlinien, wie und was lesen
• New Legislative Framework
• Anwenden harmonisierter Normen (Recherche)
• Inhalt der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
• Konformitätsbewertungsverfahren
• Nationale Gesetze und Regularien
Teilnehmer:
Personen, die in einer Funktion mit d.
• Herstellen
• Betriebsmittelbau
• Reparatur, Instandsetzen
• Vertrieb
• Einkauf
• Umbau
• Reparatur, Instandsetzen
von Maschinen tätig sind.
Je mehr Personen im Unternehmen auf einem kompetenten Wissensstand bezüglich der Konformität zu EU-Richtlinien und die daraus resultierenden Lösungen sind, steigt die Qualität der Sicherheit um ein vielfaches und die Kosten werden deutlich reduziert.
Dauer:
1 Tag, 4 x 90 Minuten
Anmeldung/ Info:
Frau Karin Neubert
Telefon 0711 252440-52
Per Post – siehe Adresse oder
per E-Mail an kne@t-neubert.eu